VITA

Seit ich mich erinnern kann, beschäftigten mich immer wieder die Fragen „.... was steht wirklich hinter dem, was wir tagtäglich erleben und was mir erzählt wurde; warum ist es so wie es ist ....“. Ich konnte mich mit den mir gegebenen Erklärungen und dem was ich wahrgenommen habe nicht zufrieden geben. Der innere Drang nach Freiheit und Weite, Wahrheit und Seelentiefe liessen mir keine Ruhe.

So machte ich mich bereits in jungen Jahren auf den Weg auf all meine Fragen Antworten zu finden.

 

Mein Weg gleicht einer Reise mit dem Zug. Eine Zugfahrt, die mich in die unterschiedlichsten Lebensbereiche und Lebenssituationen führte. An gewissen Stationen verweilte ich länger, an anderen nur für kurze Zeit. Zwischendurch reiste ich mit dem Bummelzug, um dann später auf den Schnellzug umzusteigen. An jeder Haltestelle stiegen Menschen ein und aus. Es kam zu wundervollen und mich bereichernden Begegnungen und es bedeutete auch Abschiednehmen und Loslassen, dann wieder erlebte ich Situationen, die mich eher traurig und nachdenklich stimmten. Last but not least, waren da noch die eher mühsamen und unangenehmen Wegbegleiter, welche die Vielfalt und Vielschichtigkeit des Lebens abrundeten.

Vielen Dank an Euch Reisende, die Ihr mit mir gefahren seid und mich so vieles über das Leben gelehrt habt.

Nach einer langen, spannenden Fahrt, gefüllt mit reichhaltigen Erfahrungen und Erlebnissen, vielen Irritationen, freudigen Lebensabschnitten und auch phasenweise begleitet von grossem Allein-Sein, eben die bunte Vielfältigkeit des Lebens, bin ich an der Station angekommen, wo die Weiterfahrt mit einem Umstieg einhergeht. Mein Einstieg in den Zug der Selbständigkeit.

Die Begleitung von Menschen ist mir ein Herzensanliegen. Eine Begleitung, wo sich der Einzelne in seiner Einzigartigkeit erkennt und sich motiviert und in Eigenverantwortung auf den persönlichen Weg begibt, um sich Schritt für Schritt näher zu kommen, um schlussendlich bei sich selber anzukommen.

 

Auch wenn ich in meinem neuen Zug Platz genommen habe, bin ich in der glücklichen Situation, weiterhin von wunderbaren Menschen, die seit langem mit mir auf der Reise sind, begleitet zu sein.

An dieser Stelle möchte ich mich bei diesen Menschen für all die Hilfe und Unterstützung, welche ich auf meinem Weg immer wieder durch und von ihnen erfahren durfte, von ganzem Herzen bedanken.

 

 

Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füsse (Martin Walser) 

 

Mein Werdegang

1957 – heute

Intensive und praxisbezogene Schulung in einer komplexen Welt, mit allen deren Bewusstseinsebenen, Lehren und Widersprüchen. Ein Lehrgang, der weder an einer Universität noch sonst wo gelehrt werden kann.

 

1977 – 1980

Ausbildung FASRK, Kantonsspital, St. Gallen

Arztsekretärin und MPA, Juventus, Zürich

 

2001

Massageausbildung, Physiotherapie, Sarnen

 

2007 – 2018

Integratives Resonanz Management, Liliana Fancsy, Landquart

Gewaltfreie Kommunikation, Suna Yamaner, metaplus Zürich

CHT, Institut Blaubeerwald, D-Altenschwand

Kundenorientierte Kommunikation, Skill Force, Gisikon

Führung im Alltag, labor team w ag, Goldach